Nürburg

Wieder Probleme mit der Nürburgring-Achterbahn

Bei Tests der Achterbahn am Nürburgring hat es wieder Probleme gegeben. Nach einem lauten Knall, der Zeugen des Vorfalls am Samstagvormittag an der Eifel-Rennstrecke erschreckte, wurden die Probefahrten vorübergehend eingestellt. Wie die Nürburgring Automotive GmbH am Montag mitteilte, wird der Ringracer künftig nur noch in den Abendstunden getestet, wenn kein Betrieb mehr auf der Rennstrecke ist. Berichte über umherfliegende Teile bei dem Vorfall wollte eine Nürburgringsprecherin nicht bestätigen. Jedoch sei in einer Box der Kopf einer Mutter von dem Fahrgeschäft gefunden worden. Wie das Teil dorthin gelangte, war zunächst unklar. Nach Angaben der Sprecherin soll es beim Start der Achterbahn im Juni bleiben.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net