Wieder Eier von gesperrten Höfen im Handel

Hannover (dpa). In der Region Hannover sind abermals Eier von Höfen in den Handel gelangt, die wegen des Dioxin-Skandals vorsorglich gesperrt sind. Die Landkreise seien deshalb zu sorgfältigen Kontrollen in den Supermärkten angewiesen worden, sagte eine Sprecherin des Landwirtschaftsministeriums in Hannover. Grünen- Fraktionschefin Renate Künast hat inzwischen ein Reinheitsgebot für Futtermittel gefordert. Die Futtermittelströme müssten aufgeklärt werden, sagte Künast der «Passauer Neuen Presse».