Kopenhagen

WHO: Aids-Infektionen in Europa seit 2000 verdoppelt

Ernüchternde Statistik zum Weltaidstag: In Europa hat sich die jährliche Rate neuer HIV-Infektionen seit dem Jahr 2000 mehr als verdoppelt. Das teilte die europäische Zentrale der Weltgesundheitsorganisation in Kopenhagen mit. Demnach wurde die Infektion 2008 bei fast 51 600 Menschen neu diagnostiziert. Knapp die Hälfte der Neuinfizierten lebt im östlichen Europa mit einer HIV-Rate von 179 Fällen auf 1 Million Einwohner. Das ist doppelt so hoch wie im westlichen Europa und zehnmal so hoch wie in Mitteleuropa.