Westlibysche Stadt Al-Sawija weiter umkämpft

Tripolis (dpa). Die Kämpfe zwischen Truppen des libyschen Staatschefs Muammar al-Gaddafi und Aufständischen im westlibyschen Al-Sawija gehen unvermindert weiter. Die Stadt 50 Kilometer westlich von Tripolis sei heftig mit Artillerie und Panzergranaten beschossen worden, sagte ein Augenzeuge dem arabischen Nachrichtensender Al- Dschasira. Krankenhausärzte berichteten von Angriffen auf Ambulanzwagen und Todesdrohungen gegen medizinisches Personal. Nach Medienberichten sollen in Al-Sawija mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen sein. Die Lage ist unübersichtlich.