Berlin

Westerwelles Partner Mronz weist Vorwürfe zurück

Der Sportveranstaltungsmanager Michael Mronz hat den Vorwurf zurückgewiesen, er nutze Auslandsreisen mit seinem Lebenspartner, Außenminister Guido Westerwelle, zur Anbahnung privater Geschäfte. Mronz, der auch Vorstand der Aktion «Ein Herz für Kinder» ist, sagte der «Bild»-Zeitung, er wolle, wann immer er es schaffe, Herrn Westerwelle auf seinen Reisen begleiten, um sich für Kinder sozial zu engagieren. Dass er auf eigene Kosten reise, verstehe sich von selbst. Mronz ist mit Westerwelle in Südamerika.