Rostock

Westerwelle-Abschied mit Tränen – Rösler übernimmt FDP

Abschied «ohne Zorn»: Guido Westerwelle hat mit einer teils emotionalen Rede den Vorsitz der FDP abgegeben. Er räumte Fehler ein, zog aber eine insgesamt positive Bilanz seiner zehn Jahre als FDP-Chef. Dem designierten Vorsitzenden Philipp Rösler sicherte der Außenminister beim Parteitag in Rostock volle Unterstützung zu: Rösler erklärte vor seiner Wahl zum Parteichef die Diskussion um eine Ablösung Westerwelles als Außenminister für beendet. Morgen wird Rösler in einer Grundsatzrede den künftigen Kurs der FDP abstecken.