Archivierter Artikel vom 18.01.2010, 10:40 Uhr
Berlin

Westerwelle weist Spendenvorwürfe zurück

Die FDP wehrt sich gegen den Vorwurf der Klientelpolitik. Außenminister Guido Westerwelle sagte, das sei absurd. Wie groß müsse die Verzweiflung der SPD sein, dass sie solch absurde Vorwürfe erhebe, sagte der FDP-Chef in Berlin. SPD-Chef Sigmar Gabriel hatte der Bundesregierung Käuflichkeit vorgeworfen. Die FDP hatte eine 1,1-Millionen-Spende eines Hotel-Unternehmers angenommen und muss sich Kritik gefallen lassen, weil die Partei auf eine Senkung des Mehrwertsteuer-Satzes für Hotels gedrungen hatte.