Westerwelle verteidigt Afghanistan-Einsatz

Berlin (dpa) – Außenminister Guido Westerwelle hat den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr verteidigt. Der Einsatz sei «gewiss nicht populär, aber unverändert notwendig in unserem eigenen Interesse», sagte Westerwelle in einer Regierungserklärung im Bundestag. Der Einsatz der etwa 4500 deutschen Soldaten sei erforderlich, damit das Land nicht wieder zum Rückzugsort für Terroristen werde und «wir hier sicher leben können». Westerwelle äußerte sich wenige Tage vor der nächsten internationalen Afghanistan-Konferenz.