40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Westerwelle steht zu Hartz-IV-Aussagen

dpa

FDP-Chef Guido Westerwelle hat seine Äußerungen zu den Hartz-IV-Empfängern bekräftigt. Man dürfe nicht nur auf diejenigen sehen, die auch in Zukunft Solidarität brauchen, sagte der Außenminister in Berlin. Vielmehr müsse auch auf die geachtet werden, «die dies alles erarbeiten». Dies müsse in Deutschland auch noch gesagt werden dürfen. Ansonsten drohe im Lande eine «sozialistische Diskussion», die er nicht akzeptieren könne. Eine Entschuldigung für seine Äußerungen lehnte Westerwelle ab.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

19°C - 31°C
Mittwoch

17°C - 31°C
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

11°C - 21°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Soll ein KZ-Besuch für Schüler zur Pflicht werden?

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, sprach sich dafür aus, den Besuch einer KZ-Gedenkstätte für jeden Schüler zur Pflicht zu machen. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!