New York

Westerwelle sieht UN-Erfolg in greifbarer Nähe

Außenminister Guido Westerwelle sieht einen deutschen Sitz im UN-Sicherheitsrat in greifbarer Nähe. Zum Abschluss seines Besuchs bei den Vereinten Nationen äußerte sich Westerwelle zuversichtlich, dass Deutschland Mitte Oktober ins wichtigste UN- Gremium gewählt wird. Vor der Vollversammlung warb er vor allem um die Stimmen der vielen kleineren Staaten. Zum Jahreswechsel werden im wichtigsten UN-Gremium zunächst einmal fünf nicht-ständige Plätze frei, davon zwei für westliche Länder.