São Paulo

Westerwelle setzt große Hoffnungen in Brasilien

Außenminister Guido Westerwelle setzt große Hoffnungen in eine engere Partnerschaft mit Brasilien. Das größte südamerikanische Land biete «nicht nur enorme wirtschaftliche Chancen». Das sagte Westerwelle nach einem Gespräch mit Brasiliens Präsident Luiz Inácio Lula da Silva in São Paulo. Westerwelle besichtigt heute das zum Siemens-Konzern gehörende größte lateinamerikanische Energietechnik-Werk. Siemens ist seit mehr als 100 Jahren in Brasilien und beschäftigt dort rund 9000 Mitarbeiter.