Berlin

Westerwelle kämpft weiter

Vizekanzler Guido Westerwelle setzt seine umstrittenen Attacken gegen Sozialmissbrauch fort. Er kritisierte Unternehmen, deren schlecht bezahlte Mitarbeiter auf den Staat angewiesen seien. Unions-Fraktionschef Volker Kauder rief die Koalition dazu auf, ihr Erscheinungsbild zu verbessern. Die Opposition verlangte ein Machtwort von Bundespräsident Horst Köhler.