Westerwelle: «Große Sorge» über weitere Geiseln

Berlin (dpa). Nach knapp einem Jahr sind zwei Kinder einer im Jemen entführten Familie wieder frei. Wie es den Eltern und dem Bruder der Mädchen geht, ist völlig unklar. Man sei in großer Sorge, sagte Außenminister Guido Westerwelle in Berlin. Angehörige der Familie gehen davon aus, dass der Bruder der Mädchen tot ist. Die Familie aus Sachsen war im Sommer 2009 zusammen mit einem Briten, zwei deutschen Frauen und einer Südkoreanerin entführt worden. Die Ausländer arbeiteten im Jemen in einem Krankenhaus.