Archivierter Artikel vom 23.06.2011, 01:52 Uhr
Khartum

Westerwelle besucht Sudan

Kurz vor der Teilung des afrikanischen Landes besucht Außenminister Guido Westerwelle den Sudan. Er führt zunächst Gespräche in der Hauptstadt Khartum. Anschließend reist er in die Krisenprovinz Darfur und in den Süden des Landes weiter, der sich im nächsten Monat für unabhängig erklären will. In einer Volksabstimmung hatten fast 99 Prozent der Bevölkerung im Südsudan für die Loslösung vom Norden gestimmt. Die Unabhängigkeitserklärung soll am 9. Juli erfolgen. Zwischen dem islamisch geprägten Norden und dem schwarzafrikanischen Süden gibt es seit vielen Jahren Konflikte.