Westerwelle besucht Sudan

Berlin (dpa). Wenige Tage vor der Teilung des bislang größten afrikanischen Landes wird Außenminister Guido Westerwelle den Sudan besuchen. Heute führt Westerwelle zunächst Gespräche in der Hauptstadt Khartum. Anschließend besucht er die Krisenprovinz Darfur sowie den Süden des Landes, der sich im nächsten Monat für unabhängig erklären will. Bei der Reise dürfte auch das Schicksal einer Familie aus Niedersachsen angesprochen werden. Der Vater hatte sich nach der Trennung von der Mutter mit den vier gemeinsamen Kindern in den Sudan abgesetzt. Möglicherweise hält er sich inzwischen in Ägypten auf.