São Paulo

Westerwelle bei Unternehmern in São Paulo

São Paulo (dpa). Bundesaußenminister Guido Westerwelle setzt seine Brasilien-Reise heute mit Gesprächen im Bundesstaat São Paulo fort. Dabei besichtigt er zunächst in Jundiaí, etwa 50 Kilometer von São Paulo entfernt, das zum Siemens-Konzern gehörende größte lateinamerikanische Energietechnik-Werk. Siemens ist seit mehr als 100 Jahren in Brasilien und beschäftigt dort rund 9000 Mitarbeiter. Bei der Deutsch-Brasilianischen Handelskammer hält Westerwelle vor Unternehmern eine Rede über die Zukunftsperspektiven der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen.