Khartum

Westerwelle begrüßt US-Pläne für Afghanistan-Abzug

Die Pläne von US-Präsident Barack Obama für einen Abzug amerikanischer Truppen aus Afghanistan kommen bei Bundesaußenminister Guido Westerwelle gut an. Zu Beginn eines Besuchs im Sudan nannte Westerwelle Obamas Rede ein klares Bekenntnis der USA zu der international vereinbarten Afghanistan-Strategie. Deutsches Ziel bleibe es, zum Ende dieses Jahres mit dem Abzug der Bundeswehr beginnen zu können, sagte Westerwelle. Auf eine konkrete Zahl der deutschen Soldaten, die Afghanistan verlassen können, legte sich der FDP-Politiker aber immer noch nicht fest.