Archivierter Artikel vom 12.05.2011, 12:22 Uhr
Berlin

Wenn die Nähmaschine rockt

Ein DJ sorgt für Elektro-Beats, vor ihm drängeln sich junge Frauen um mehrere Nähmaschinen. Ein Teil der Do-it-Yourself-Fans feiert so eine neue Art von Fete: die Nähparty.

Im Raum stehen Nähmaschinen, in Wandregalen und auf Tischen liegen trendig bunte Stoffe und das Selbst-Mach-Blatt «CUT». Wein und Wasser gibt's an der improvisierten Bar. So läuft's bei einer Nähparty. In Berlin konnten die Gäste zum Beispiel kürzlich im Geschäft von «stoffe meyer» kleine Beutel zusammennähen. Wer keine Lust hatte, die Maschinen zu dirigieren, plauschte und wippte mit dem Fuß zur Musik. Etwas abgespeckt – ohne DJ und Maschinenpark – eignet sich die Idee auch für zu Hause. Einige Männer wurden bei der Fete übrigens auch gesichtet!

Webseite von «stoffe meyer»