Weniger Deutsche wollen auf Urlaub verzichten

Nürnberg/München (dpa/tmn) – In diesem Jahr wollen weniger Deutsche auf Urlaub verzichten als 2009. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage der GfK-Marktforschung in Nürnberg.

Demnach planen derzeit nur noch 17 Prozent der Befragten, seltener beziehungsweise kürzer zu verreisen oder ganz darauf zu verzichten. 2009 sind noch 28 Prozent bei Reisen kürzergetreten oder gar nicht weggefahren.

Trotzdem achten die Deutschen weiter auf die Kosten am Urlaubsort: 38 Prozent sagen, dass sie einen All-Inclusive-Urlaub buchen wollen. Im Auftrag des Reiseportals «lastminute.de» wurden Ende Dezember 2009 rund 1000 Frauen und Männer befragt.