Archivierter Artikel vom 09.04.2020, 22:57 Uhr
Lausanne

Corona-Pandemie

Weltverband sagt Ruder-Weltmeisterschaften in Bled ab

Die für August 2020 geplanten Ruder- Weltmeisterschaften im slowenischen Bled sind abgesagt worden und werden auch nicht nachgeholt. Dies teilte der Weltverband Fisa mit.

Ruder-WM
Die Ruder-WM 2020 wurden aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt.
Foto: Alexandra Wey/KEYSTONE/dpa

Lausanne (dpa). Die für August 2020 geplanten Ruder-
Weltmeisterschaften im slowenischen Bled sind abgesagt worden und werden auch nicht nachgeholt. Dies teilte der Weltverband Fisa mit.

Grund dafür sei die sich rapide ausbreitende weltweite Corona-Pandemie. Unter Berücksichtigung der kürzlich auf 2021 verlegten Olympischen und Paralympischen Spiele in Tokio arbeite die Fisa an Vorschlägen für einen neu strukturierten Wettkampfkalender für 2021. Die WM in Bled sollte vom 16. bis 23. August 2020 stattfinden.

Zuvor war schon die EM in Posen wegen der Corona-Krise verschoben worden. Die ursprünglich vom 5. bis 7. Juni 2020 geplante Regatta soll nun im September oder Oktober stattfinden. Die drei Weltcups in Sabaudia (10. bis 12. April), Varese (1. bis 3. Mai) und Luzern (22. bis 24. Mai) wurden abgesagt.

Fisa-Mitteilung zur WM-Absage