New York

Weltsicherheitsrat verspricht Haiti «schnelle Hilfe»

Der Weltsicherheitsrat hat den Menschen in Haitis Katastrophengebiet erneut «schnelle Hilfe» zugesagt. In einem Schreiben sprachen die Ratsmitglieder der Regierung und der Bevölkerung ihr tiefstes Mitgefühl für die erlittenen Verluste aus. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon schlug vor, 3500 zusätzliche Blauhelm- Soldaten und UN-Polizisten nach Haiti zu entsenden, um das Land zu stabilisieren. Nach neuen Schätzungen könnte das Jahrhundertbeben in Haiti bis zu 200 000 Menschen in den Tod gerissen haben.