Archivierter Artikel vom 08.02.2010, 20:56 Uhr
Oslo

Weltrekordler Romören bricht sich aus Wut Finger

Aus Wut über einen missglückten Sprung muss Skiflug- Weltrekordler Björn Einar Romøren die Olympischen Winterspiele in Vancouver mit gebrochenem kleinen Finger bestreiten. Der 28-jährige Norweger sagte in Oslo nach einem kleinen Eingriff, die Fraktur sei «kein Problem».

Er erklärte, nach seiner enttäuschenden Leistung beim Weltcup-Wochenende in Willingen habe er «frustriert und enttäuscht» seine linke Hand gegen eine Mauer geschlagen. Romören hält mit 239 Metern den aktuellen Weltrekord und gilt mit Norwegens Team als Medaillenkandidat für die olympische Mannschafts- Entscheidung. 2006 holte er in Turin Team-Bronze.