Welle von Magen-Darm-Erkrankungen: Erstmals Norovirus nachgewiesen

Dresden (dpa). Erstmals ist das hochansteckende Norovirus bei den massenhaften Magen-Darm-Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen in Ostdeutschland als Erreger nachgewiesen worden. In Sachsen seien in 16 Fällen Noroviren festgestellt worden, sagte ein Sprecher des Dresdner Sozialministeriums. Von der Erkrankungswelle sind in Sachsen mittlerweile mehr als 2 800 Kinder und Jugendliche betroffen. Insgesamt sind es in den fünf ostdeutschen Bundesländern fast 7000 Schüler und Kita-Kinder. Sie wurden alle mit Essen von demselben Caterer beliefert.