Berlin

Schwimm-Weltcup in Berlin

Wellbrock startet mit Platz vier in Kurzbahn-Saison

Freiwasser-Olympiasieger Florian Wellbrock ist mit einem vierten Platz in die Kurzbahn-Saison gestartet.

Florian Wellbrock
Startete mit einem vierten Platz in die Kurzbahn-Saison: Florian Wellbrock.
Foto: Andreas Gora/dpa

Der Magdeburger schlug beim Weltcup in Berlin am Freitagabend über 400 Meter Freistil in 3:42,22 Minuten an. Sieger Danas Rapsys aus Litauen dominierte das Rennen und schwamm in 3:38,19 Minuten ungefährdet zum Sieg. Wellbrock startet in Berlin am Samstag noch über seine Spezialstrecke 1500 Meter Freistil, auf der er sich in Tokio olympisches Bronze gesichert hatte, sowie am Sonntag über 200 Meter Freistil.

„Mit der Zeit bin ich zufrieden, mit der Platzierung nicht so recht. Ich wollte schon aufs Treppchen. Aber für den ersten Beckenwettkampf nach Olympia war es schon ganz ordentlich“, sagte Wellbrock.

Für den Deutschen Schwimmverband gab es zum Auftakt des Kurzbahn-Weltcups zwei Siege. Über 400 Meter Freistil setzte sich die Magdeburgerin Isabel Gose in 4:00,33 Minuten durch. Der Potsdamer Christian Diener war über 200 Meter Rücken in 1:51,19 Minuten erfolgreich. Fabian Schwingenschlögl (Neckarsulm) und Lucas Matzerath (Frankfurt) schlugen über 100 Meter Brust als Zweiter und Dritter an, Nele Schulze (Flensburg) kam über 200 Meter Brust auf Rang drei.

© dpa-infocom, dpa:211001-99-447329/2

Zeitplan Kurzbahn-Weltcup Berlin