Stuttgart

Weitere Ermittlungen gegen Ex-Porsche-Chef

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt in größerem Umfang als bislang bekannt gegen den früheren Porsche-Chef Wendelin Wiedeking. Er soll der Börse und damit den Kleinaktionären des Sportwagen-Herstellers im Juli 2008 tagelang einen Wechsel an der Konzernspitze verheimlicht haben. Das berichtet die «Süddeutsche Zeitung». Wiedeking und Porsche wiesen die Vorwürfe zurück, hieß es. Laut Gesetz müssen Informationen, die für den Aktienkurs bedeutsam sind, sofort in einer Ad-hoc-Mitteilung veröffentlicht werden.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net