Archivierter Artikel vom 05.07.2011, 08:54 Uhr

Weiter scharfe Kritik an Panzerlieferung nach Saudi-Arabien

Berlin (dpa). Die angeblich geplante Lieferung deutscher Panzer nach Saudi-Arabien verstößt laut Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin gegen einen parteiübergreifenden Konsens. Bislang habe gegolten, keine Waffen in Krisengebiete zu liefern, um die Konflikte nicht anzuheizen, sagte Trittin im ARD-«Morgenmagazin». Die Grünen wollen das Thema in einer Aktuellen Stunde im Bundestag zur Sprache bringen. «Der Spiegel» hatte berichtet, der Bundessicherheitsrat habe den Weg für den Export moderner «Leopard II»-Panzer in das autoritär geführte Land grundsätzlich freigemacht. Die Bundesregierung schweigt bislang.