Weißes Haus nennt Wikileaks-Veröffentlichung «rücksichtslos»

Washington (dpa). Das Weiße Haus hat die Wikileaks- Veröffentlichung hunderttausender Berichte des US-Außenministeriums als rücksichtslos und gefährlich bezeichnet. Die Publikation der vertraulichen Dokumente gefährde Regimekritiker und Oppositionsführer, die im Kontakt mit US-Diplomaten stünden. Das sagte ein Sprecher von US-Präsident Barack Obama. Wikileaks habe das Leben und die Arbeit von Aktivisten riskiert, die sich rund um den Globus für die Menschenrechte in der Welt stark machten.