Weißer Ring empört über Entschädigungsangebot der Kirche

Osnabrück (dpa). Der Weiße Ring ist empört über das Entschädigungsangebot der katholischen Kirche für Missbrauchsopfer von bis zu 5000 Euro je Fall. Das stehe in keinem Verhältnis zum erlittenen Leid, sagte die Vorsitzende der Opferorganisation, Roswitha Müller-Piepenkötter, der «Neuen Osnabrücker Zeitung». In besonders schweren Fällen will die Kirche zusätzliche Leistungen zahlen. Die Bischofskonferenz hatte ihr Angebot gestern bei den Beratungen des Runden Tisches der Bundesregierung vorgelegt.