Trier

Wegen Messerattacke viereinhalb Jahre Haft

Weil er einen jungen Mann mit einem Messerstich in den Rücken schwer verletzt hat, ist ein 25-Jähriger am Freitag vor dem Landgericht Trier zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht sprach den Mann aus Konz (Kreis Trier-Saarburg) der gefährlichen Körperverletzung schuldig. Er war an Fastnacht in Greimerath angetrunken auf das Opfer losgegangen. Der 19-Jährige erlitt eine vier Zentimeter lange Schnittwunde und musste zunächst auf der Intensivstation behandelt werden. Das Gericht ordnete die Unterbringung des 25-Jährigen in einer Entziehungsanstalt an. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net