Archivierter Artikel vom 14.03.2010, 16:42 Uhr
Hamburg

Wasserball-Torwart Tchigir feiert Comeback mit 41

Mit 41 Jahren feiert Alexander Tchigir von den Wasserfreunden Spandau 04 sein Comeback im Tor der deutschen Wasserball-Nationalmannschaft.

Weil Teamkollege Roger Kong verletzt ist und Tim-Ole Fischer (ASC Duisburg) aus beruflichen Gründen fehlt springt Tchigir für das Weltliga-Spiel bei Europameister Montenegro ein. Tchigir ist seit der WM im Juli 2009 eigentlich als deutscher Torwarttrainer tätig.

Verletzt fehlen wird auch Marko Stamm (Spandau 04) wegen einer Entzündung in der linken Schulter. Verstärken wird dem WM-Sechsten hingegen Mannschaftskapitän Marc Politze, der direkt von seinem Verein CN Posillipo Neapel nach Montenegro anreisen wird. Nach vier Spieltagen in der Weltliga-Vorrundengruppe 1 ist Deutschland mit einem Sieg ohne Chance auf die Finalrunde. Nur noch Montenegro und Italien kommen für den Gruppensieg infrage. Ein Testspiel gegen die Niederlande gewann Deutschland am Samstag 15:8.