Archivierter Artikel vom 15.07.2011, 09:00 Uhr
Shanghai

Wasserballer Kreuzmann und Naroska angeschlagen

Kurz vor WM-Beginn sorgt sich Wasserball-Bundestrainer Hagen Stamm um zwei Spieler. Tobias Kreuzmann leidet seit dem Trainingslager in Singapur unter Magen-Darm-Problemen und fiel zwei Tage aus, Florian Naroska zog sich eine Muskelzerrung im Oberarm zu.

Angeschlagen
Tobias Kreuzmann leidet an einem Magen-Darm-Infekt.
Foto: DPA

«Wir hoffen, dass wir beide hinbekommen», sagte Stamm mit Blick auf den WM-Start am Montag gegen den Olympia-Zweiten USA. Der Bundestrainer zeigte sich mit der Akklimatisierungsphase und den inoffiziellen Trainingsspielen gegen starke Gegner in Singapur zufrieden. «Das war erfreulich, auf sehr hohem Niveau und eine gute Generalprobe.» Nach dem 10:9 gegen Vize-Weltmeister Spanien gab es zum Abschluss ein 5:8 gegen Europameister Kroatien.

In der Vorrunde trifft der WM-Sechste Deutschland nach den USA noch auf Vize-Europameister Italien und Außenseiter Südafrika. Mindestens Platz drei ist notwendig, um die Zwischenrunde zu erreichen. Als Ziel hat Stamm das Viertelfinale ausgegeben. Nebenbei möchte das Team «die Großen ärgern».

Mit den Bedingungen im hochmodernen Oriental Sports Centre von Shanghai war Stamm ebenfalls zufrieden, nur mit dem Hotelessen war er nach der leichten asiatischen Kost von Singapur weniger glücklich. «Das Essen ist zu gut und zu europäisch. Weil die Italiener bei uns wohnen, gibt es viel Nudeln», sagte er und fügte hinzu: «Wir müssen unsere Leute mit Gewichtsproblemen dazu kriegen, dass sie nicht viel essen.»