Archivierter Artikel vom 13.05.2011, 20:02 Uhr
Berlin

Wasserball: Duisburg gleicht in Finalserie aus

Die Wasserfreunde Spandau 04 müssen beim Kampf um den 31. Meistertitel der Vereinsgeschichte in die Verlängerung.

Nach dem 5:4-Auswärtssieg beim ASC Duisburg verlor der Wasserball-Rekordmeister am Freitagabend in der heimischen Schöneberger Schwimmhalle das zweite Spiel der Best of Five-Serie überraschend mit 9:10 (4:4, 1:4, 2:0, 2:2). Damit wird das Finale auf jeden Fall über vier Spiele gehen. Das dritte Match findet am Samstag erneut in Berlin statt, das vierte am Montag wieder in Duisburg.

Die Duisburger waren wegen eines Staus auf der Autobahn erst eine Viertelstunde vor Spielbeginn in Berlin angekommen. Von Müdigkeit war bei den Westdeutschen aber nichts zu spüren. Fast durchgängig bestimmten die Gäste den Spielrhythmus und lagen gegen gehemmt wirkende Spandauer fast ständig in Führung. Das Aufbäumen der Berliner war halbherzig, die Gäste hatten beim 10:8 eine Minute vor Spielende die Entscheidung erzwungen. Sie überzeugten durch eine geschlossene Teamleistung mit einem starken Keeper Tim-Ole Fischer im Rücken.