Archivierter Artikel vom 16.05.2018, 07:41 Uhr
Washington

NHL

Washington verliert Playoff-Halbfinalspiel gegen Tampa Bay

Die Washington Capitals haben ohne den nicht eingesetzten Eishockey-Nationaltorhüter Philipp Grubauer im Playoff-Halbfinale der nordamerikanischen NHL die erste Niederlage kassiert.

Parade
Capitals-Star Alexander Owetschkin scheitert am Torhüter von Tampa Bay.
Foto: Chris O'meara/AP – dpa

Das Team aus der US-Hauptstadt verlor das dritte Spiel der Serie gegen die Tampa Bay Lightning 2:4 (0:1, 1:3, 1:0). Lightning-Kapitän Steven Stamkos (14. Minute) und Nikita Kucherov (22.) verbuchten jeweils einen Treffer und eine Torvorlage im Spiel. Victor Hedman (24.) erzielte ein Tor und gab zwei Assists beim Auswärtssieg seines Teams. Der 26-jährige Grubauer kam für Washington erneut zum Einsatz.

In der Best-of-Seven-Serie führen die Capitals trotz der Heimpleite mit 2:1 nach Spielen. Das vierte Spiel der Serie ist für Donnerstag ebenfalls in Washington angesetzt.

Spielstatistik Tampa Bay Lightning-Washington Capitals

NHL-Playoff-Übersicht