Archivierter Artikel vom 16.03.2011, 10:16 Uhr

Washington und Sturm in NHL nicht zu stoppen

Montréal (dpa). Die Washington Capitals mit Eishockey-Nationalspieler Marco Sturm sind in der Nordamerika-Liga NHL weiter nicht zu stoppen. Mit dem 4:2 bei den Montréal Canadiens gelang den Capitals bereits der neunte Sieg nacheinander.

Sturm bereitete dabei das Tor zum Endstand durch Mark Knuble in der 57. Minute vor. Washington rückte in der Ost-Hälfte der NHL bis auf einen Punkt an Spitzenreiter Philadelphia Flyers heran.

Weiter auf Playoff-Kurs bleiben auch die Boston Bruins mit Dennis Seidenberg. Der Tabellenführer der Nordost-Division setzte sich 3:2 nach Penaltyschießen bei den Columbus Blue Jackets durch. Ohne Jochen Hecht verloren die Buffalo Sabres daheim 0:1 gegen die Carolina Hurricanes. Damit hat Buffalo auf dem achten und letzten Playoff-Rang nur noch zwei Punkte Vorsprung auf Verfolger Carolina. Hecht hatte sich am 13. März beim 6:4 über Ottawa eine nicht näher genannte Verletzung am Oberkörper zugezogen.

NHL-Ergebnisseite