40.000
Aus unserem Archiv

Was macht ein Nikolaus an Nikolaus?

Was macht eigentlich ein Nikolaus am heutigen Nikolaustag?

Klaus Jahnz.
Klaus Jahnz.
Foto: Elvira Bell

Gemeint sind nicht die Darsteller des Heiligen, sondern Menschen, deren Vorname Nikolaus lautet, oder die eine Kurzform dieses Namens tragen. Der Vorname ist griechischen Ursprungs. Er war in Deutschland sehr verbreitet. In den vergangenen Jahrzehnten ist er aber immer mehr aus der Mode gekommen. Die Kurzformen dieses Namens sind unter anderen Klaus, Nicolas und Niklas.

Der 68-jährige Klaus Jahnz (Foto links) aus Reudelsterz bereitet heute den bevorstehenden Besuch des heiligen Mannes vor. Denn der Nikolaus soll am zweiten Adventssonntag die Läufer im Rahmen der Winterlaufserie der Laufgemeinschaft (LG) Laacher See im Beller Wald willkommen heißen. Jahnz ist Vorsitzender der LG.

Nicolas Junglas.
Nicolas Junglas.
Foto: Elvira Bell

Nicolas Junglas (Mitte) engagiert sich in der Pfarrgemeinde St. Genoveva in Obermendig. „Ich werde mit Sicherheit am heutigen Tag daran denken, wie wir mit unserer Familie früher den Nikolausabend verbracht haben. Ich war zwar noch sehr klein, aber ich kann mich noch gut daran erinnern“, sagt der 24-jährige Student.

Niklas Barz.
Niklas Barz.
Foto: Elvira Bell

Niklas Barz (rechts) unterstützt das Team der Katholischen Jugend Ettringen bei der Organisation der Nikolausbesuche. „In wenigen Jahren werde ich vermutlich auch in der Gestalt des Bischofs die Familien besuchen“, sagt der 15-Jährige. „Heute ist zudem mein Namenstag. Den feiere ich zwar nicht, aber man wird mir sicher gratulieren.“

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

16°C - 29°C
Sonntag

16°C - 29°C
Montag

17°C - 29°C
Dienstag

17°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wie entsorgen Sie Ihren Elektroschrott?

Ab Mittwoch, 15. August, dürfen Haushaltsgegenstände mit elektrischen Bestandteilen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. Blinkende Schuhe, Badezimmerschränke mit eingebauten Lampen und beheizbare Handschuhe müssen dann als Elektroschrott gesondert entsorgt werden. Das gibt eine neue Gesetzesänderung vor. Wie haben Sie bisher Ihren Elektroschrott entsorgt?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Onlinerin vom Dienst

Bettina Tollkamp

0171-5661810

Kontakt per Mail 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!