Archivierter Artikel vom 04.02.2010, 05:18 Uhr
Ulm

Warnstreiks im öffentlichen Dienst gehen weiter

Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst gehen in die zweite Runde. In Baden-Württemberg legen Bus- und Straßenbahnfahrer heute ihre Arbeit nieder. Das teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Die Gewerkschaft kündigte in mehreren Städten Streiks an. Baden- Württemberg und Nordrhein-Westfalen seien besonders betroffen. Dort kann es ebenfalls zu Behinderungen im Nahverkehr und auch auf Flughäfen kommen. Von den Warnstreiks können unter anderem auch Müllabfuhr, Stadtwerke und Kitas betroffen sein.