Schwerin

Warnstreiks im Öffentlichen Dienst des Ostens

Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst gehen weiter. Aktionen begannen am Morgen in Mecklenburg-Vorpommern. Beteiligt waren nach Angaben der Lehrergewerkschaft GEW vor allem angestellte Lehrer. An mehreren Landesämtern soll es den ganzen Tag über Warnstreiks geben. Zur Protestkundgebung in Rostock erwartet die GEW mehr als 2000 Teilnehmer. Auch in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben Gewerkschaftsvertreter erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Aktionen sind unter anderem an Straßenbauämtern, Autobahnmeistereien und der Universität Jena geplant.