Archivierter Artikel vom 28.11.2009, 11:10 Uhr
Moskau

Wahrscheinlich Anschlag auf russischen Schnellzug

Auf den Schnellzug zwischen Moskau und St. Petersburg ist wahrscheinlich ein Terror-Anschlag verübt worden. Mindestens 30 Menschen kamen gestern Abend im Nordwesten Russlands bei dem Zugunfall ums Leben. Rund 100 Passagiere wurden verletzt. Die Ermittlungsbehörden gehen von einem terroristischen Anschlag aus. Nach Angaben der Ermittler war unter einem Wagen möglicherweise ein Sprengsatz angebracht. Am Unfallort wurde ein trichterförmiges Loch entdeckt. Die Regierung berief einen Krisenstab ein.