Archivierter Artikel vom 29.08.2011, 14:22 Uhr

Wachstum bei Riester-Fondssparplänen lässt nach

Frankfurt/Main (dpa/tmn) – Das Wachstum bei Riester-Fondssparplänen schwächt sich ab. Nach Angaben des Bundesverbandes Investment und Asset Management (BVI) in Frankfurt, lag die Zahl der Sparpläne Ende Juni bundesweit bei etwa 2,88 Millionen.

Das waren zwar rund 170 000 Verträge mehr als Ende Juni 2010. In den Jahren zuvor war der Anstieg an Neuverträgen aber noch deutlich höher. So war die Zahl der Verträge zwischen Juni 2009 und Juni 2010 noch um etwa 220 000 gestiegen (von rund 2,48 Millionen auf 2,70 Millionen). Zwischen 2008 und 2009 lag der Zuwachs bei rund 360 000 (von 2,12 auf 2,48 Millionen) und zwischen 2007 und 2008 sogar bei rund 650 000 (von 1,47 auf 2,12 Millionen).