Archivierter Artikel vom 09.12.2009, 12:30 Uhr
Wolfsburg

VW verstärkt mit Suzuki Präsenz in Asien

Volkswagen steigt bei dem japanischen Autobauer Suzuki ein und stärkt damit auf dem Weg an die Weltspitze seine Position auf dem zukunftsträchtigen asiatischen Markt. Beide Unternehmen hätten eine «enge und langfristige strategische Partnerschaft» vereinbart, teilte VW in Wolfsburg mit. Volkswagen beteiligt sich mit 19,9 Prozent an Suzuki und zahlt dafür 1,7 Milliarden Euro. Im Gegenzug will Japans viertgrößter Autobauer rund 770 Millionen Euro in VW-Aktien investieren.