Manila

Vulkan Mayon stößt Asche bis zu 500 Meter hoch aus

Der Vulkan Mayon auf den Philippinen versetzt die Menschen weiter in Angst und Schrecken. Erneut stieß er große Mengen Asche aus, teilweise bis in 500 Meter Höhe, wie die Behörden mitteilten. Acht vulkanische Beben hätten den Feuerberg seit der Nacht erschüttert. Vom Krater des 2400 Meter hohen Vulkans sei Lava schon 800 Meter hinabgeströmt. Wenn der Trend weiter anhalte, sei ein gefährlicher Ausbruch binnen Wochen möglich, sagten Seismologen. 22 000 Menschen aus der Umgebung des Vulkans sind bereits geflohen.