40.000
  • Startseite
  • » Vorwürfe gegen Polizei nach Ermittlungspanne im Emder Mordfall
  • Aus unserem Archiv
    Emden

    Vorwürfe gegen Polizei nach Ermittlungspanne im Emder Mordfall

    Wegen der schweren Ermittlungspanne im Vorfeld des Emder Mädchenmordes werden Vorwürfe gegen die Polizei laut. Sie hätte den mutmaßlichen späteren Mörder der elfjährigen Lena nicht aus dem Blick lassen dürfen, als sich dieser im vergangenen Jahr wegen Besitzes von Kinderpornografie selbst angezeigt habe, sagte Rudolf Egg, Direktor der Kriminologischen Zentralstelle, in der ARD. Im Interesse des Opferschutzes könne man so jemanden nicht einfach wieder gehen lassen. Der Chef der Gewerkschaft der Polizei, Bernhard Witthaut, warnte im ZDF vor eine Vorverurteilung der Polizei.

     

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    2°C - 10°C
    Sonntag

    3°C - 6°C
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!