40.000
  • Startseite
  • » Vor Lungenkrebs-CT gründlich aufklären lassen
  • Aus unserem Archiv
    Marburg

    Vor Lungenkrebs-CT gründlich aufklären lassen

    Eine Früherkennung von Lungenkrebs kann Rauchern das Leben retten. Diese ist durch eine Niedrigdosis-Computertomografie (CT) möglich. Vor der Untersuchung sollten Patienten aber auf einem ausführlichen Aufklärungsgespräch bestehen.

    Durch ein Aufklärungsgespräch lasse sich eine unkritische Anwendung der Methode vermeiden - etwa bei denjenigen, die keine Beschwerden haben. Darauf macht die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) in Marburg aufmerksam. Das heißt, der Patient sollte darauf hingewiesen werden, dass das Nichtrauchen beziehungsweise der Rauchstopp der sicherste Weg ist, den Tod durch Lungenkrebs zu vermeiden.

    Außerdem müsse der Patient erfahren, dass es beim CT auch falsch-positive und falsch-negative Ergebnisse geben kann. Diese können entweder dazu führen, dass der Betroffene unnötig beunruhigt wird oder aber sich in falscher Sicherheit wiegt, erläutern die Experten.

    Eine Studie des Nationalen Krebszentrums der USA hat der DGP zufolge ergeben, dass eine Früherkennungsuntersuchung im CT das Risiko, an Lungenkrebs zu sterben, bei starken aktiven und ehemaligen Rauchern um 20 Prozent verringern kann.

    Wie funktioniert ein CT?

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!