Archivierter Artikel vom 26.03.2012, 16:20 Uhr
Wien

Vor Gang zum Amtsarzt: Österreicher sägt sich Fuß ab

Kurz vor dem Termin beim Amtsarzt hat sich ein arbeitsloser Österreicher mit einer Kreissäge absichtlich einen Fuß abgetrennt. Den Fuß warf er anschließend in einen Ofen, wie die Polizei Kirchbach in der Steiermark bestätigte. Der 56-jährige Arbeitslose sollte zu einer Überprüfung seiner Arbeitsfähigkeit beim Amtsarzt erscheinen. Der Mann alarmierte selbst einen Notarzt, er schwebt den Angaben zufolge in Lebensgefahr.