Sevilla

Ehemaliger Ski-Star

Vonn: Pandemie eines der besten Dinge, die mir passiert sind

Für die ehemalige Weltklasse-Skirennfahrerin Lindsey Vonn ist die Corona-Pandemie nach eigenen Angaben ein Glücksfall.

Lindsey Vonn
Zieht aus der Coronavirus-Pandemie positive Gedanken. Lindsey Vonn.
Foto: Michael Kappeler/dpa

„Ich denke, die Pandemie war eines der besten Dinge, die mir passiert sind, weil es mich dazu gebracht hat, runterzufahren und wirklich Zeit mit mir selbst und meinen Gedanken zu verbringen und damit, was ich mit meinem Leben anfangen will“, sagte die erfolgreichste Frau der Weltcup-Geschichte in Sevilla nach Bekanntgabe ihrer Ernennung zum Mitglied für die Laureus Academy. „Ich arbeite immer, ich bin so eine ehrgeizige Person, dass ich in meiner Arbeit stecke und vergesse, was mir wichtig ist und was mich glücklich macht.“

In den vergangenen Monaten habe sie diese Zeit gehabt. „In der Pandemie habe ich gelernt, was mich glücklich macht und was mich motiviert. Ich habe das Gefühl ich bin so glücklich wie noch nie in meinem Leben. Dafür bin ich sehr dankbar“, sagte die amerikanische Olympiasiegerin.

Die inzwischen 36-Jährige hat ihre aktive Karriere als Sportlerin 2019 nach zahlreichen Verletzungen beendet. „Heute stelle ich mich als Geschäftsfrau vor“, sagte sie. „Manche Leute wissen nicht, dass ich Ski gefahren bin und wenn sie fragen, was ich mache, sage ich, ich bin Geschäftsfrau, Investorin und Unternehmerin. Manchmal stolpere ich noch und weiß nicht genau, was ich sagen soll, aber Geschäftsfrau ist so etwas wie mein neuer Titel.“

© dpa-infocom, dpa:210504-99-468311/2