40.000
  • Startseite
  • » Vonn im Training zurück - Höfl-Riesch auf Platz fünf
  • Aus unserem Archiv
    St. Anton

    Vonn im Training zurück – Höfl-Riesch auf Platz fünf

    Lindsey Vonn ist nach vier Wochen Pause zurück im alpinen Ski-Weltcup. Die viermalige Gesamtweltcupsiegerin hatte beim ersten Abfahrtstraining in St. Anton in Österreich wie alle Starterinnen aber ziemlich zu kämpfen.

    Wieder da
    Mit Rang 24 beim Weltcu-Training hat sich Lindsey Vonn zurückgemeldet.
    Foto: Robert Jäger - DPA

    «In Kombination mit der Sicht und der Schwierigkeit des Geländes ist das schon das Brutalste, das ich gefahren bin auf der Abfahrtseite», berichtete Maria Höfl-Riesch, die mit 1,12 Sekunden Rückstand auf Lara Gut auf Rang fünf lag. Die Schweizerin ließ allerdings wie viele Skirennfahrerinnen ein Tor aus, was nicht im Ergebnis gekennzeichnet wurde.

    Über den Rückstand von 3,98 von Vonn auf Rang 24 wunderte sich Höfl-Riesch nicht. «Sie ist lange nicht Ski gefahren. Zum Wiederanfangen ist das auch für Lindsey nicht gerade ein Honigschlecken», sagte die deutsche Doppel-Olympiasiegerin. Auch Vonn, die zuletzt am 16. Dezember im Weltcup fuhr, betonte die Herausforderung auf der schlagigen Karl-Schranz-Strecke. «Es ist ein schwieriger Ort, um wieder zurückzukehren. Das wird ein herausforderndes Rennen für das ganze Feld», sagte die Amerikanerin.

    Vonn hatte nach dem Ausfall beim Riesenslalom vor vier Wochen eine Pause eingelegt und war zurück in die Heimat gereist. Kurz vor ihrer Weltcup-Pause hatte Vonn in einem Interview von psychischen Problemen berichtet, deren Symptome auf eine Depression hindeuten. Damit habe ihre Pause aber nichts zu tun, hatte Vonn mitgeteilt.

    Die Pause sei sehr wichtig gewesen, sagte sie in St. Anton. «Nachdem ich krank gewesen bin, ist mein Leben etwas durcheinandergekommen. Es war ein Punkt, an dem du einfach auf den Körper hören musst», meinte Vonn. Sie habe die Pause genommen und hart gearbeitet und sei wieder stark und bereit, Rennen zu fahren. «Die Energie ist zurück. Ich glaube, am Ende dieses Laufes hier ist jeder ein bisschen müde, aber ich fühle mich wieder stark. Es fühlt sich gut an.»

    Die beiden ersten Abfahrten des Winters hatte Vonn in Lake Louise gewonnen, in Val d'Isère hatte Gut vorne gelegen. In St. Anton steht noch einmal ein ganz anderes Abfahrts-Kaliber an - und das bei sehr schwierigen Bedingungen. Aus dem nassen Schnee hatten sich durch das Präparieren der Piste Schläge und Wellen gebildet. «Es war eine Überwindung. Ich habe noch eine ganz gute Zeit, wie haben sich dann erst die anderen gefühlt, die drei oder vier Sekunden hinten sind», meinte Höfl-Riesch. «Ich hoffe, es schaut im Fernsehen nicht so schlimm aus, wie ich mich gefühlt habe.»

    Vonn hatte vor dem offiziellen Abfahrtstraining ihre Vorfreude auf die Weltcup-Rückkehr ausgedrückt. «Ich kann es kaum erwarten, wieder Rennen zu fahren», hatte die 28-Jährige verlauten lassen. Aus den USA kam über das US-Portal «tmz.com» die Kunde, dass die Skirennfahrerinnen von ihrem Mann und früheren Trainer Thomas Vonn nun offiziell geschieden sei.

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!