Archivierter Artikel vom 15.08.2019, 11:30 Uhr

Ernte-Tipp

Vom Mangold nur die äußeren Blätter nehmen

Ein sattes Grün und rote, orange oder weiße Stiele: Mangold erstrahlt in bunten Farben und macht auf den ersten Blick Appetit. Wer die kurze Saison maximal ausnutzen möchte, sollte auf ein paar Dinge achten:

Mangold
Mangold lässt sich bis zu den ersten Frösten ernten, wenn man dabei immer nur die äußeren Blätter entfernt.
Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Bonn (dpa/tmn). Von einer Mangold-Pflanze kann man die ganze Saison über Blätter ernten. Dafür sollte man jeweils nur die äußeren Blätter entfernen – ähnlich wie beim Pflücksalat. Dazu rät der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn.

Mangold gibt es in verschiedenen Farbvariationen. Die Stiele können weiß, gelb, orange, rot oder violett sein. Das Gemüse enthält Vitamin C, Vitamin B2 und Provitamin A sowie Calcium, Magnesium, Eisen und Phosphor.

Das Blattgemüse ist eine Alternative zum Spinat. Es findet auch als Salat, mit Knoblauch gedünstet oder zum Wickeln von Rouladen Verwendung.