Archivierter Artikel vom 07.05.2014, 12:55 Uhr

Volleyball-Nationalspielerin Fürst verlässt Istanbul

Istanbul (dpa). Volleyball-Nationalspielerin Christiane Fürst muss den türkischen Spitzenverein Vakifbank Istanbul verlassen. Wie der Deutsche Volleyball-Verband mitteilte, erhielt die 29 Jahre alte Mittelblockerin kein neues Vertragsangebot mehr am Bosporus.

Nationalspielerin
Christiane Fürst wird Istanbul verlassen.
Foto: Sören Stache – DPA

Über einen neuen Verein wolle sie Anfang Juni informieren, kündigte die EM-Zweite vom vergangenen Jahr an. In drei Jahren bei Vakifbank holte Fürst acht Titel, darunter auch die Champions League. In Istanbul war Nationaltrainer Giovanni Guidetti ihr Coach. Die 30 Jahre alte Außenangreiferin Heike Beier hingegen wird auch kommende Saison für den polnischen Club BKS Bielsko-Biala spielen.