Archivierter Artikel vom 30.06.2012, 07:05 Uhr

Volleyballer dicht vor Weltliga-Endrunde

Sofia (dpa). Nach zuvor acht vergeblichen Anläufen ist den deutschen Volleyball-Männern der erstmalige Sprung zur Weltliga-Endrunde so gut wie nicht mehr zu nehmen.

Bundestrainer
Vital Heynen will mit dem DVV-Team den Sprung den Sprung zur Weltliga-Endrunde schaffen.
Foto: Sebastian Kahnert – DPA

Zum Auftakt des letzten Vorrunden-Wochenendes im Wettbewerb der weltbesten Nationalteams bezwang die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) in Sofia Argentinien locker mit 3:0 (25:16, 25:21, 25:21). Damit können die Schützlinge von Bundestrainer Vital Heynen bereits am Samstag gegen Außenseiter Portugal die Qualifikation für die Finalrunde perfekt machen.

Wie in den ersten drei Partien gegen die Südamerikaner, die wie die Deutschen bei Olympia an den Start gehen, ließen die DVV-Schützlinge auch beim vierten Kräftemessen nichts anbrennen. Rasch war der erste Satz unter Dach und Fach, auch in den folgenden Sätzen dominierten Heynens Schmetterkünstler deutlich. Am Ende stand nach nur 69 Minuten ein ungefährdeter Sieg. Nun können sich die DVV-Männer gegen Portugal sogar eine knappe Niederlage leisten.