Archivierter Artikel vom 20.01.2010, 19:46 Uhr
Stuttgart

Volleyball-CL: Friedrichshafen verliert 0:3

Der deutsche Volleyball-Meister VfB Friedrichshafen hat in der Champions League zum Abschluss der Gruppenphase mit 0:3 (15:25, 18:25, 22:25) bei Copra Piacenza verloren.

Die Niederlage bleibt jedoch ohne Folgen. Friedrichshafen stand schon vorher als Sieger der Gruppe E fest, der italienische Meister konnte sein Ausscheiden nicht mehr verhindern. VfB-Trainer Stelian Moculescu gab einigen Spielern aus der zweiten Reihe die Chance, sich auf internationalem Niveau zu bewähren. Deshalb knüpfte sein Team auch nie an die starke Leistung beim 3:0 gegen Athen in der Vorwoche an. Piacenza spielte in Bestbesetzung.

Der Blick der Friedrichshafener richtet sich nun auf die Achtelfinal-Auslosung in Luxemburg. Als Gruppensieger wird der VfB voraussichtlich einen Vorrunden-Zweiten oder den punktbesten Dritten als Gegner erhalten. Laut Reglement dürfen nur nicht zwei Mannschaften aus der gleichen Vorrunden-Gruppe aufeinandertreffen und drei Teams aus einem Land das Finalturnier der besten Vier erreichen. «Man muss es nehmen, wie es kommt. Wenn ich einen Wunsch äußern könnte, dann höchstens, dass wir nicht nach Russland müssen», sagte Moculescu.